Aus & Weiterbildung - Salutomed – Arztpraxis in Zollikofen
Termin vereinbaren: 031 911 20 60

Aus & Weiterbildung

Wir setzen uns seit Jahren für die Aus- und Weiterbildung ein, weil wir überzeugt sind, dass wir in erster Linie für unseren Nachwuchs selbst verantwortlich sind. Viele unserer Mitarbeiterinnen haben bei uns eine Aus- oder Weiterbildung gemacht.

MPA Lehre
Alle zwei bis drei Jahre beginnt bei uns eine „MPA Lehrtochter“. Sie bleiben nach Abschluss der erfolgreichen 3-jährigen Lehre meistens 2 und mehr Jahre bei uns, bevor sie neue Welten entdecken (wollen, müssen). Im Idealfall bleibt so eine junge MPA 5 und mehr Jahre bei der Salutomed, was für die Kontinuität und die Qualität sehr wichtig ist.
Ehemalige
Hausarzt Praktikum für Medizin-Studenten
Seit 2000 ist M. Deppeler Lehrarzt für die Aus- und Weiterbildung von Studenten und Assistenzärztinnen (Praxisassistenzärzte). Aktuell sind jedes Jahr 1-2 Studenten bei uns, die jeweils 8 Halbtage ihr Praktikum machen, im 4. Studienjahr jeweils 2 Wochen. Selten dann auch im Wahlstudienjahr 1-3 Monate. Daneben führen wir einen sogenannten „CST- Gruppenunterricht für psychosoziale Medizin“ durch, wo die angehenden Ärztinnen lernen, wie sie ein gut strukturiertes und einfühlsames (empathisches) Gespräch führen können. Wir sind all den Patienten und Angehörigen, die bereit sind, bei der Aus – und Weiterbildung mitzumachen zu grossem Dank verpflichtet
Praxisassistenzärzte
Seit der Eröffnung von Salutomed im Jahr 2006 wurden wir permanent von 1-2 Praxisassistenzärzte (PAA) unterstützt. Sie bleiben jeweils zwischen 6-12 Monaten bei uns in der Praxis und machen dann mit ihrer Weiterbildung zum Facharzt – meist Allgemeine Innere Medizin – weiter. Der grösste Teil all unserer ehemaligen PAA arbeitet nun irgendwo im Kanton Bern als Hausärztin oder Hausarzt, was uns sehr freut. Auch die aktuellen Hausärztinnen waren schon als PAA bei uns tätig.
Ehemalige
FA Psychosomatik
Wir gehen davon aus, dass rund 50% der Gesundheit, aber auch der Verlauf einer schweren Krankheit von den sogenannten „sozialen Determinanten“ bestimmt werden. Für unsere Gesundheit ist es wichtig, wo wir leben, wie wir arbeiten oder die Freizeit verbringen und wie wir unsere persönlichen Beziehungen pflegen. Diese psychosoziale Ebene der Gesundheit und der hausärztlichen Betreuung sind mitentscheidend für den weiteren Verlauf. Wir versuchen hier, unseren Mitarbeiterinnen auf verschiedenen Ebenen immer wieder Kompetenzen zu vermitteln. Dazu gehört auch das Ziel, mittelfristig als „Lehrpraxis für Psychosoziale Medizin“ zertifiziert zu werden.